„Bis an die Grenzen Europas"

 -Ural, Aral, Tienschan

 
Zwei mal schon, war Thomas Heinze der Reisefotograf und Abenteurer schon bei uns und berichtete über Südamerika. Dieses mal nimmt er uns mit auf eine Tour weit in den Osten.
 
Sein Vortrag hat das Baltikum, Moskau und die ehemalige GULAG-Stadt Workuta zum Thema. Über den verschneiten polaren Ural gelangt Tomas zum gewaltigsten sibirischen Strom: dem Ob. Im zentralen Ural wird er vom Russischen Geheimdienst FSB verhaftet. Jekaterienburg und das Zentrum der russischen Rüstungsindustrie Magnitogorsk waren die nächsten Etappen bevor es durch die kasachischen Steppen zum Kaspischen Meer weiter geht. Hier besuchte er eine muslimische Pilgerstätte in der Wüste. Der austrocknende Aralsee mit in der Wüste liegenden Fischkuttern war vielleicht der bizarrste Teil seiner Reise. Den Schluss bildet die Überquerung des Tienschan Gebirges zu Fuß, wobei Thomas Kasachstan verläst und illegal Kirgisien erreicht.
 

In einem weitern Vortrag zum Thema "Bis an die Grenzen Europas" bereist er die Seidenstraße, den Kaukasus und gelangt schließlich nach Istanbul... aber das ist dann schon die nächste Geschichte.

 

04.02.2012, um 17.00 Uhr, im Sportpark Thalheim

Eintritt: 6,- €

 

Mehr Bilder zum Vortrag

Kirche.jpg frau.jpg Schwert.jpg
kamel.jpg kreuze.jpg Lehrer.jpg